News
   
  Datenblätter
   
  Links
   
   
   
   
  Kontakt
   
 
Warning: Use of undefined constant referer - assumed 'referer' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/l3s6492/html/avr_ausis_de/newsmehr.php on line 18

Warning: Use of undefined constant ip - assumed 'ip' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/l3s6492/html/avr_ausis_de/newsmehr.php on line 19

Warning: Use of undefined constant browser - assumed 'browser' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/l3s6492/html/avr_ausis_de/newsmehr.php on line 20

Warning: Use of undefined constant host - assumed 'host' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/l3s6492/html/avr_ausis_de/newsmehr.php on line 21

Warning: Use of undefined constant timestamp - assumed 'timestamp' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/l3s6492/html/avr_ausis_de/newsmehr.php on line 22


Begrenzung der Rasenfläche


 
News :: mehr
Nun hab ich endlich eine funktionierende Möglichkeit gefunden den Arbeitsraum des Rasenmähers zu begrenzen. Man nehme einen langen Draht und schicke durch diesen ein 12Volt Rechtecksignal mit 77kHz. Praktisch eine Leiterschleife. Beim Conrad gibt es eine kleine Antenne, mit der man das Signal bis zu einer Reichweite von ca. 15cm auffangen kann. Am Oszi ist ein Sinus mit einer Amplitude von 0,8Volt zu sehen. Über eine kleine Verstärkerschaltung wird das Signal auf 5Volt verstärkt. Mit einem NE555 erzeuge ich die 77kHz. Über einen Transistor und einem Lastwiderstand wird ein Strom von ~100mA durch das Kabel geschickt. Dieses Prinzip wird auch so ähnlich auf http://www.betuwe.net/~mowbot/ verwendet. Im Moment bin ich gerade dabei mir die Verstärkerschaltung zu ätzen. Da ich vorher noch nie geätzt habe, traten da ein paar kleinere Problemchen auf. Die ersten 3 Stunden verbrachte ich damit 3 Photolackplatinen zu belichten, entwickeln und ätzen. Doch leider war die gekaufte Lampe nicht so toll. Auf jeden Fall tat sich nichts im Entwickler und dann im Ätzbad auch nichts, was ja klar ist. Doch woher sollte ich es wissen :). Am nächsten Tag probierte ich es nochmal. 10 Sekunden die Lampe eingesteckt und schon war sie kaputt. Super, 10 Euro Umsonst ausgegeben. Nun nahm ich einen einfachen Halogenstrahler mit 150 Watt. 30 Minuten belichtet und wieder ging nichts im Entwickler und im Ätzbad. Es musste UV-Licht her. Nur woher? Schließlich kam ich auf die Idee, die Platine in das Solarium zu legen. Erst 5 Minuten belichtet und dann in das Entwicklerbad. Dort sah man dann auch schon nach ungefähr 20 Sekunden die Schaltung. Im Ätzbad wurde dann auch tatsächlich was von der Platine abgetragen. Zumindest wusste ich nun ungefähr wie es funktioniert. Durch paar Tests bin ich jetzt bei einer Belichtungszeit von 2 Minuten. Somit ist kein SMD Bauteil mehr sicher vor mir :). Demnächst mehr vom Rasenmäher.
 
© Martin Scheitterer 2004   Kontakt